Den Fischen geht der Sauerstoff aus!

Trockenheit und Hitze macht nicht nur uns Menschen zu schaffen, sondern auch den Fischen im Wasser. Bei mehr als 28 Grad Wassertemperatur nimmt der Sauerstoffgehalt im Wasser immer weiter ab. Dies führt bei großen flachen Gewässern wie den Neuweiher dazu, dass die Fische im wahrsten Sinne des Wortes keine Luft mehr bekommen und der Weiher kippt um.
Um dies zu verhindern, wurde am Freitag und Samstag von den Freiwilligen Feuerwehren Wiesenfelden und Heilbrunn mit ihren Pumpen Wasser aus dem Neuweiher entzogen und wieder hinein gespritzt. Beim einspritzen des Wassers wird es wieder mit Sauerstoff angereichert uns soll so verhindern das unsere Fische nicht ersticken.

Der Fischereiverein bedankt sich bei den Feuerwehren Wiesenfelden und Heilbrunn für ihren Einsatz zum Wohl unserer Fische und den anderen zahlreichen Lebewesen im Neuweiher.

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.