Vier Waller und ein Zander gefangen.

Das Waller Fieber ist ausgebrochen. So kann man es nennen, denn auf 14 Tage gesehen wurden vier Waller und ein schöner Zander aus den Stausee Postfelden gefangen

Den Anfang machte Omasmeier Matthias mit einem Waller mit einer Länge von 1,45m und 19 kg Gewicht. Dieser Fang war Kurios, denn er wollte eigentlich nur auf Karpfen fischen, aber den Boilie saugte ein Waller ein. Über 45 min dauerte der Drill, weil der Waller immer wieder die Flucht ergriff wenn er ans Ufer ran gezogen wurde.

IMG_1959-2K

 

Dieser Fang löste eine Welle aus, denn er und seine Freunde gingen jetzt gezielt auf diese Monster Angeln. Und schon 14 Tage Später konnte Hagn Florian einen an Land ziehen. Ein Waller mit 1,40m und 18kg lag auf der Matte!

_MG_2194-1k

_MG_2200-1k

 

 

 

 

 

 

Dieser Fang verlangte nach mehr, und die Jungen Angler beschlossen die nächste Nacht gleich nochmal auf Waller zu fischen. Und diese Entscheidung wurde gleich mit zwei Welse belohnt.

_MG_2211-1k

Ebenfalls konnte Hagn Florian wieder einen Waller mit 1,23m und 12 kg fangen._MG_2213-1k

 

Den zweiten in dieser Nacht konnte Maximilian Hofbauer auf die Matte legen. Dieser brachte bei 1,35 m genau 15kg auf die Waage.

_MG_2217-1k

 

 

Maximilian konnte schon vor 2 Wochen einen tollen fang machen. Indem er einen Zander mit 87 cm und 5 kg Gewicht im Stausee fangen konnte.

20160612_204322k

Dieser Beitrag wurde unter Große Fische veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.